Drechselbank kaufen – aber welche?

Drechselbank kaufen – ob für Hobby oder Beruf. Wir haben für Dich die beliebtesten und bestbewerteten Drechselbänke zusammengetragen.

Übersicht – Die Drechselbank im Vergleich

In der folgenden Tabelle findest du zunächst eine Übersicht der am besten bewerteten Drechselbänke auf Amazon für die sich schon zahlreiche Menschen entschieden und ihre Zufriedenheit verkündet haben.

 Holzstar DB 450Record Power DML 305Proxxon 27020 Micro DB 250
Am besten geeignet fürAnfänger + FortgeschritteneFortgeschritteneEinsteiger
Spitzenweite450 mm393 mm250 mm
Motor / Strom370 W / 230 V500 W / 230 V100 W / 230 V
AntriebsartDC (Gleichstrom)DC (Gleichstrom)AC
Gewicht38 KG39 KG2,6 KG
DetailsHier geht es zur DetailseiteHier geht es zur DetailseiteHier geht es zur Detailseite
Preis auf prüfen * Preis auf prüfen * Preis auf prüfen *

Du möchtest dir eine Drechselbank kaufen, weißt aber noch nicht genau welche es werden soll? Wir haben die besten für dich zusammengestellt! Hier findest du wichtige Informationen rund um Drechselbänke, deren Einsatzgebiete, technische Informationen und Empfehlungen. Bei unserer Recherche zur Drechselbank haben wir außerdem nicht nur darauf geachtet, dass die Produkte die wir vorstellen eine gute Bewertung haben. Auch die Anzahl der Bewertungen und die Feedbacks der Kunden haben wir berücksichtigt. Denn einige wenige gute Bewertungen sind oftmals nicht ausschlaggebend für die Qualität eines Produktes. Finde jetzt die richtige, finde DEINE Drechselbank!

drechselbank kaufen drechseln

Welche Drechselbank ist die richtige für mich?

Wenn du eine Drechselbank kaufen möchtest, solltest du immer vorher überlegen, für welchen Bereich die Maschine eingesetzt werden soll. Möchtest du die Drechselbank im Hobbybereich einsetzen und eher filigrane, kleine Teile aus Holz oder Kunststoff bearbeiten? Oder bist du gar kompletter Einsteiger in die Welt des Drechselns und möchtest erstmal versuchsweise den Umgang mit einer Drechselbank üben und eine eher günstige Drechselbank kaufen? Oder bist du Profi, kennst dich mit der maschinellen Bearbeitung bestens aus und möchtest deinen „Maschinenpark“ erweitern oder ergänzen? Ganz gleich, welcher Typ Du bist – für jeden Anwendungszweck gibt es die passende Maschine!

Beim Kauf deiner Drechselbank solltest du dir also zunächst darüber im Klaren sein, für welchen Zweck du sie verwenden möchtest und dich zu einer der folgenden drei Gruppen zuordnen können:

  • Ich bin Einsteiger und möchte das Drechseln vielleicht zu meinem Hobby machen
  • Ich bin Fortgeschrittener/Hobby-Drechsler und habe schon Erfahrung mit dem Drechseln
  • Ich bin Profi und habe höhere Ansprüche

Einsteiger

Für deine ersten Gehversuche in der Welt des Drechselns muss es nicht gleich eine große, kraftvolle und schwierig zu bedienende Maschine sein. Sogenannte Micro-Drechselbänke stellen hier den idealen Einstieg dar. Die Maschinen gleichen im Aufbau den großen Pendants, sind aber klein und kompakt gebaut. Micro-Drechselmaschinen lassen sich leicht auf Arbeitstischen montieren und ebenso leicht bedienen. Sie eignen sich hervorragend zur Herstellung von Kleinteilen für die Modelleisenbahn, das Puppenhaus der Tochter und zum Spielzeugbau.

Zählst du dich zu der ersten Gruppe der Einsteiger und bist auch noch gar nicht sicher ob eine Drechselbank zu deinem Hobby werden kann ist es sicher von Vorteil sich zunächst einmal für ein entsprechendes Einsteiger-Modell zu entscheiden. Denn viel Geld auszugeben um nachher dann feststellen zu müssen, dass das Drechseln nichts für dich ist wäre bestimmt sehr ärgerlich.

Für Einsteiger die sich eine Drechselbank kaufen möchten empfehlen wir die Proxxon 27020 Micro DB 250. Sie ist günstig und bietet eine gute Möglichkeit in die Welt des Drechselns einzusteigen.

Weitere Infos Preis auf prüfen*

 

Fortgeschrittene/Hobby-Drechsler

Wenn du bereits Erfahrungen im Umgang mit Drechselbänken gesammelt hast, lohnt sich der Blick auf die Semi-professionellen Maschinen. Ab rund 300 Euro lassen sich Maschinen erstehen, die kaum noch Wünsche offen lassen. Maschinenbetten aus Guss, Reitstöcke mit Pinolenverstellung und erweiterbare Spitzenweiten – semi-professionelle Maschinen stehen kaum hinter Profimaschinen zurück. Einzig in der Antriebsleistung und der maximal möglichen Bearbeitungsgröße unterscheiden die Maschinen sich von denen, die industriell eingesetzt werden. Da die Bedienung der semi-professionellen Maschinen schon einiges an Wissen erfordert, solltest du dich unbedingt mit den Grundlagen des Drechselns vertraut gemacht haben, bevor du dich an die Arbeit begibst.

Unser Recherche-Ergebnis liefert hier ein absolutes Highlight: Die Holzstar DB 450.

Die Rezensionen machen sogar deutlich, dass diese Drechselbank für Fortgeschrittene aber auch für Anfänger gleichermaßen geeignet ist.

Weitere Infos Preis auf prüfen*

 

Profis

Du verfügst über langjährige Erfahrung im Drechseln und möchtest dir eine Drechselbank kaufen, die auch noch nach Jahren im Einsatz alle Anforderungen an eine gute Maschine erfüllt? Dann solltest du dir eine Maschine zulegen, die sich flexibel und modular erweitern lässt. Insbesondere Features wie Durchlassbohrungen an der Spindel (für die Aufnahme langer Werkstücke), erweiterbare Maschinenbetten und eine stufenlose Drehzahlregelung zeichnen Profimaschinen aus. Selbstverständlich sollte hier das Maschinenbett komplett aus Guss sein – denn was ist ärgerlicher, als Schwingungen während der Bearbeitung deiner wertvollen Werkstücke? Achte beim Kauf einer Drechselbank für den Profibereich auch unbedingt auf entsprechende Sicherheitseinrichtungen. Denn mit Antriebsleistungen bis zu 1 kW sind die Maschinen absolut kein „Spielzeug“ und können bei falscher Handhabung ziemlich gefährlich sein!

Im Profi-Segment reichen die Preise für die Drechselmaschinen vom mittleren 3-stelligen Bereich bis hin zu Tausenden Euros. Hier sind die Drechsler gut aufgehoben, die schon eine Menge Erfahrung haben und höhere Ansprüche wie etwa äußerste Präzision oder Ausbaufähigkeit an eine Drechselbank stellen.

Eine Drechselbank die höheren Ansprüchen genügt und preislich überzeugt ist die Record Power DML 305.

Weitere Infos Preis auf prüfen*

 

drechselbank kaufen drechselmesser

Wichtige Faktoren für den Kauf einer Drechselbank

Antriebsleistung

Neben einem möglichst stabilen und robusten Grundaufbau solltest du beim Kauf einer Drechselbank unbedingt auf eine ausreichende Antriebsleistung der Maschine achten. Im Heimwerkerbereich sind Motorleistungen von 250 Watt bis 1 kW üblich. Hier gilt immer: Je höher die Motorleistung, desto höher ist auch das Drehmoment.

Drehzahl

Auch die mögliche Drehzahl spielt eine Hauptrolle bei der qualitativen Bewertung einer Drechselbank. Im Heimwerkerbereich sind Drehzahlen der Spindel zwischen 2000 und 5000 Umdrehungen pro Minute üblich und absolut ausreichend für jede Form der Holzbearbeitung. Hochwertige Maschinen ermöglichen eine stufenlose Anpassung der Drehzahl und lassen sich so exakt auf den jeweiligen Einsatzweck hin anpassen.

Gewicht

Achte bei dem Kauf einer Drechselbank unbedingt auf das Gesamtgewicht der Maschine. Leichte Drechselbänke sind zwar komfortabel hinsichtlich Transport und Aufbau, jedoch für eine ernstzunehmende Verwendung untauglich. Hier kannst du dir als Faustregel merken: Je schwerer die Maschine (und vor allem das Maschinenbett), desto stabiler ist die Drechselbank im Betrieb.

Größe

Die passende Größe deiner Drechselbank ermittelst du durch die beiden Werte Spitzenweite und Spitzenhöhe. Spitzenweite bezeichnet die maximale Länge eines Werkstücks, das zwischen den Spitzen von Spindel und Reitstock gespannt werden kann. Möchtest du also ein Stuhlbein drechseln und weißt, dass dieses 800 mm lang ist, sollte deine neue Drechselbank auch mindestens 800 mm Spitzenweite aufweisen. Den möglichen bearbeitbaren Durchmesser eines Werkstücks bestimmst du anhand der Spitzenhöhe. Dieser Wert bezeichnet den Abstand zwischen den Führungsbahnen des Maschinenbettes und der Mitte der Spindel. Eine Drechselbank mit einer Spitzenhöhe von 100 mm kann also Werkstücke mit einem Durchmesser von 200 mm aufnehmen.

Preis

Bei der Bewertung einer Drechselbank, besonders dann, wenn Du Dir eine solche kaufen möchtest, spielt die Höhe des Preises keine unerhebliche Rolle. An dieser Stelle kann naturgemäß nicht mit genauen Angaben gearbeitet werden, da der Preis von Anbieter zu Anbieter unterschiedlich ausfällt. Zudem gibt es Rabatte, Aktionen oder andere Preisnachlässe, die hier schlechterdings berücksichtigt werden können. Generell lässt sich feststellen, dass die DML 305 von Record Power mit um die 400 € die teuerste Drechselbank unter den vorgestellten ist. Es folgt die Holzstar 450 mit etwa 300 € und die Micro von Proxxon kommt auf etwa 130 € (aktuelle Preise erfährst Du über unsere Amazon-Links).

 

Gebrauchte Drechselbank kaufen?

Die Vor- und Nachteile eines Neu- bzw. Gebrauchtkaufs liegen eigentlich auf der Hand:

Neukauf

VorteileNachteile
Längere Lebensdauer Höherer Preis
Garantie

Gebrauchtkauf

VorteileNachteile
Günstiger Preis Keine Garantie
Evtl. nicht völlig funktionstüchtig
Evtl. hohe Reparaturkosten

Die Frage ob man sich eine neue oder gebrauchte Drechselbank kaufen soll muss von jedem selbst beantwortet werden. Beim Kauf einer gebrauchten Drechselbank sollte jedoch zumindest die Funktionstüchtigkeit der Maschine überprüft werden können. Wer sich nicht auskennt sollte hier auf einen erfahrenen Drechsler zurückgreifen und ihn zu Rat ziehen können.

 

 

Allgemeine Informationen zur Drechselbank

Eine Drechselbank, auch Holzdrehbank genannt, ist eine elektrisch angetriebene Maschine zur Herstellung beziehungsweise Bearbeitung rotationssymmetrischer Körper. Als Material, das auf einer Drechselbank bearbeitet werden kann, wird hauptsächlich Holz, aber auch andere, weiche Materialien wie Plexiglas, Horn oder Bernstein eingesetzt. Eine Drechselbank kaufen lohnt sich sowohl für Hobbyanwender, die im Bereich Modellbau tätig sind als auch für ambitionierte Profis, die ganze Möbelstücke in Form bringen wollen.

Die Drechselbank gleicht im Aufbau im Wesentlichen der in der Metallverarbeitung eingesetzten Drehmaschine. Während in der Metallverarbeitung das spanabhebende Werkzeug immer in einen Werkzeughalter gespannt wird, wird das Werkzeug bei einer Drechselbank per Hand geführt und verwendet.
Die Drechselbank gehört mit zu den ältesten Maschinen der Menschheit. Erste Exemplare lassen sich bis in das 2. Jahrtausend vor Christus zurückverfolgen.

Genereller Aufbau

Maschinenbett

Das Maschinenbett besteht bei hochwertigen Maschinen immer aus stabilem Guss. Dieser Grundaufbau sorgt für einen ruhigen, schwingungsarmen Lauf der Maschine.

Spindelkasten

Generell immer auf der linken Seite einer Drechselbank ist der Spindelkasten, auch Spindelstock genannt, angebracht. Diese Baugruppe besteht aus dem Elektromotor für den Antrieb, einem Getriebe (alternativ Flachriemen oder Keilriemen) sowie der gelagerten Hauptspindel.

Futter oder Spitzen

An der Spindel ist, im Arbeitsraum der Maschine, entweder ein Futter zur Aufnahme von Werkstücken oder eine Spitze angebracht. Sowohl Futter als auch Spitze halten die zu bearbeitenden Werkstücke in Position.

Reitstock

Auf der gegenüberliegenden Seite des Spindelkastens ist bei fast allen Drechselbänken der sogenannte Reitstock installiert. Der Reitstock dient als Gegenhalter bei zu bearbeitenden Werkstücken, die weit aus dem Futter herausragen. An der Vorderseite der Pinole des Reitstocks befindet sich eine Spitze, die mittels Handrad in das Werkstück gepresst wird.

Handauflage

An der Stelle, wo sich bei Drehmaschinen der Werkzeughalter befindet, ist bei der Drechselbank eine Handauflage angebracht. Diese Auflage, zumeist aus Guss gefertigt, lässt sich sowohl vertikal als auch horizontal verstellen und dient dem Ablegen der Hand, die das Werkzeug für die eigentliche Bearbeitung führt.

Lünetten

Für die Bearbeitung langer Werkstücke, beispielsweise Tisch- oder Stuhlbeine, werden häufig Lünetten eingesetzt. Lünetten dienen der Abstützung von Werkstücken und lassen sich bei Bedarf auf die Führungsbahnen des Maschinenbettes aufsetzen.

Zubehör

Eine Drechselbank lässt sich, je nach gewünschtem Einsatzzweck, optional noch mit Kugeldreheinrichtungen (für das Herstellen von kugelförmigen Elementen) oder mit Ovaldrehwerken ausstatten.

 

Fazit

Bei der Vorstellung dieser drei Drechselbänke ist hoffentlich auch deutlich geworden, wie wichtig es ist, dass Du Dir vor dem Kauf Gedanken darüber machst, wofür Du die Drechselbank einsetzen willst. Die Proxxon Micro beispielsweise hat ein stark eingegrenztes Arbeitsfeld und ist für den Modellbau und Spielzeugbau geeignet, nicht aber um Schalen oder große Werkstücke zu bearbeiten. Dafür passt besser die Holzstar 450 oder noch besser die Record Power DML. Dies gilt besonders für Schalen oder Füße, da hier die Spitzenhöhe am größten ist. Alle drei Drechselbänke überzeugen durch ihre Leistungen, die auf die jeweilige Größe des zu bearbeitenden Werkstücks abgestellt ist. Welche dieser Drechselbänke die richtige für Dich ist, hängt entscheidend von dem Einsatzzweck ab.

 

 

Vielleicht auch interessant

Holzstar DB 450 – Überblick – Einsatzgebiet – Technische Daten – Preis

Record Power DML 405 – Überblick – Einsatzgebiet – Technische Daten – Preis

Proxxon 27020 Micro DB 250 – Überblick – Einsatzgebiet – Technische Daten – Preis

3 Kommentare

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*